Sonntag, 5. Dezember 2021

Die Haftung werden die verantwortlichen Politiker und impfenden Ärzte übernehmen müssen

Alle Politiker, die erpresserische Gesetze beschlossen haben, damit sich mehr Menschen impfen lassen, werden ebenso wie die impfenden Ärzte, die Haftung für Impfschäden übernehmen müssen.


"Es würden alle zur Impfung getrieben, aber keiner übernehme die Haftung.


"Das geht nicht", sagt Rechtsanwältin Annette Heinisch im Interview. Ein Fall aus ihrem Bekanntenkreis veranlasste Rechtsanwältin und Achgut-Autorin Annette Heinisch dazu, den Artikel „Was, wenn ich mich irre?“ zu publizieren. Darin geht es um einen gesunden älterer Mann, der von seiner Tochter zur Corona-Impfung überredet wird. Drei Tage danach ist er tot. „Nach Angaben der Ärzte an den Folgen der Impfung verstorben. Die Tochter ist am Boden zerstört: Ich habe meinen Vater getötet…“, schreibt Heinisch. Epoch Times sprach mit der Rechtsanwältin über die Reaktionen auf ihren Artikel und über rechtliche und ethische Fragen in dieser Angelegenheit. (...) Viele Menschen, Geimpfte und Ungeimpfte, fühlen sich durch den Text angesprochen. Sie lehnen das Ausspielen verschiedener Teile der Bevölkerung ab. Die menschlichen Dramen treffen mich tief. Leser berichten mir immer wieder davon, dass es ihnen ähnlich geht. Ein Beispiel: Ein Herr schrieb mir, dass seine Mutter ihn fragte, ob sie sich impfen lassen solle. Sie war durchaus skeptisch gewesen und wollte kein Versuchskaninchen sein. Er hat ihr gesagt, er könne dies nicht beantworten, sei kein Arzt. Sie besprach sich mit ihrer jungen Ärztin, die riet ihr zur Impfung. Nach der zweiten Impfung bekam sie schwere Nebenwirkungen, dann Atemprobleme und starb kurz danach. Freitag war ihre Beerdigung. Der Mann ist am Boden zerstört und macht sich Vorwürfe, denn auch er steht der Impfung eher skeptisch gegenüber. Hätte er ihr das gesagt, hätte sie Abstand von der Impfung genommen und würde noch leben. (...) Es werden alle zur Impfung getrieben, aber keiner übernimmt die Haftung. Das geht nicht. Wer keine Impfung will, wird ausgegrenzt ohne Ende. Sie werden mit verschiedensten Methoden zur Impfung getrieben, sie werden angepöbelt. Aber wenn es ihnen schlecht geht, übernimmt keiner die Haftung, dann ist es plötzlich ihre eigene, angeblich freie Entscheidung gewesen. Die haftungsfreie Gesellschaft ist kennzeichnend für unsere Zeit. Der Staat macht zwar viel und ist in immer größerem Maße übergriffig, greift verhaltenssteuernd zutiefst in das Privatleben ein, aber für die Folgen ist dann keiner verantwortlich. Das Auseinanderfallen von Handlung und Haftung halte ich für sehr kritisch. Und die Entwicklung steigert sich weiter, die Ausübung von Macht wird immer grenzenloser, aber die Verantwortung trägt letztlich keiner. Das mag sich auch gegenseitig bedingen, denn wenn ich für die Folgen meiner Handlungen nicht einstehen muss, dann kann ich munter alles machen, was ich gerade gut finde. Das ist gefährlich, daher basiert unser Rechtssystem eigentlich darauf, dass jeder für das, was er tut, geradestehen muss...
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wer-uebernimmt-die-verantwortung-bei-impfschaeden-a3655226.html




+++ Zahlen der EMA: 1.163.356 Fälle von Nebenwirkungen und 30.551 Todesfälle nach Covid-Impfungen

Wochenblick berichtet LIVE – CORONA-IMPFUNG: DIE GROSSE AUTOPSIE 2

Risikobewertung der Corona-Impfstoffe – Dr. Wolfgang Wodarg




Die regierenden Politiker scheinen vergessen zu haben, wer der Souverän ist.

Das Volk ist der Souverän! Und Politiker sind die Vertreter des Volkes.


+++ Sachsen: Demonstranten ziehen mit Fackeln vor Wohnhaus von Gesundheitsministerin

Erneut Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen in mehreren deutschen Städten



Osnabrück 04.12.21 Protestmarsch ; Der ZUG -Wow ,Osnabrück auf der Straße, Eindrücke




+++ Proteste gegen Corona-Regeln in mehreren deutschen Städten - Journalisten attackiert

Weltärztechef Montgomery fordert Impfpflicht auch für Kinder

75 Prozent der Kinderärzte wollen Kinder nicht in Impf-Experiment einbinden




Stiko-Chef Thomas Mertens: „Impfempfehlung kann nicht dazu dienen, falsche Maßnahmen zu kompensieren“ - „Wenn wir damit anfangen würden, dass ein medizinischer Eingriff – nichts anderes ist eine Impfung ja – dafür herhalten muss, politische Fehlentscheidungen auszugleichen, würde es völlig absurd werden. Das kann`s nicht sein“.

Chef der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, lehnt eine Impfpflicht ab: „Ich persönlich bin kein Freund einer Impfpflicht. Das war ich noch nie und das werde ich auch nicht mehr werden“




Unter Androhung von Strafe die gesamte Bevölkerung alle paar Monate durchzuimpfen - das soll jetzt der Ausweg aus der Corona-Pandemie sein?

„Abscheuliche Menschenversuche mit Impfstoffen“




Ethikrat-Mitglied Rostalski gegen allgemeine Impfpflicht


"Das Mitglied im Deutschen Ethikrat, Frauke Rostalski, hat sich gegen eine allgemeine Impfpflicht in der Corona-Pandemie gewandt. Wenn andere Länder ohne Impfpflicht in der Krise besser führen als Deutschland, stelle sich automatisch die Frage, ob der deutsche Staat wirklich schon alle anderen Instrumente in die Hand genommen habe. "Und da würde ich sagen: Nein. Aber auch unabhängig davon: Eine Impfpflicht für diejenigen, die kein erhöhtes Risiko aufweisen, mit Covid-19 auf der Intensivstation zu landen, lässt sich aus meiner Sicht generell nicht rechtfertigen" https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Blog-Die-Lage-am-Sonnabend-4-Dezember,coronaliveticker1436.html




+++ Massiver Statistikbetrug: Inzidenz bei Geimpften doch viel höher


Medienbericht: Arbeitet Bayern bei Ungeimpften-Inzidenzen mit unsauberen Zahlen?





Ethikrats-Mitglied Rostalski: „Bedenken gegen Impfpflicht ist Ausdruck von Gespür, dass der Staat zu weit geht“


"Er lege den Bürgern „eine Pflicht auf, die – vorsichtig gesagt – fragwürdig ist“. Sich dagegen zu verwahren, entspreche einer tiefen Überzeugung vom Recht und seiner Geltung. „Eine allgemeine Impfpflicht gibt es derzeit in Tadschikistan, Turkmenistan und neuerdings auch im Vatikanstaat. Ich weiß nicht, ob das für uns die Vorbilder sein sollten. Die Euphorie, mit der eine derart brachiale Maßnahme nun teilweise in der deutschen Diskussion aufgenommen wurde, ist nur schwer nachvollziehbar“, sagte sie mit Blick auf die Pläne Österreichs für eine allgemeine Impfpflicht...
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bedenken-gegen-impfpflicht-ist-ausdruck-von-gespuer-dass-der-staat-zu-weit-geht-a3659029.html



Solidarität mit Australien und Österreich




„Uns kriegt ihr nie“: Mehr als 100.000 auf Wien-Demo gegen Zwangsimpfung

Wien: Tausende marschieren gegen Lockdown und Impfpflicht



+++ Blackout: Experten kritisieren Sorglosigkeit





 

Samstag, 4. Dezember 2021

SOS world: Sanktionen gegen Deutschland wegen Verbrechen gegen die Menschheit!

Verbrechen gegen die Menschheit live in Deutschland!

Der Faschismus blüht in Deutschland wieder auf: eine Minderheit wird wieder verfolgt!

In Deutschland wird eine menschenverachtende Politik betrieben und das Grundgesetz mit Füßen getreten. Das herrschende Regime droht mit Zwangsimpfungen!

Nötigung, Erpressung, Demütigung, Verfolgung und Körperverletzung an unschuldigen Menschen!



Juristen: Hier geschehen Verbrechen gegen die Menschheit!

Debatte um Impfpflicht: „Hanebüchene Vorschläge, unmoralischer Druck“

"Lange hieß es seitens der Politik, eine Impfpflicht gegen das Corona-Virus werde es nicht geben. Nun werden immer mehr Stimmen aus Politik, Medizin und seitens der Arbeitgeberverbände laut, die eine Impfpflicht befürworten. Epoch Times sprach mit zwei Rechtsanwälten über das Thema. (...) Dr. Schneider-Addae-Mensah ist Menschenrechtsanwalt mit Sitz in Karlsruhe und Straßburg. Im Jahr 2011 hat er bereits einen Präzedenzfall vor dem Bundesverfassungsgericht erstritten, wonach medizinische Zwangsbehandlungen im Grundsatz verboten wurden. Dr. Alexander Christ ist Rechtsanwalt in Berlin, Pressesprecher der Anwälte für Aufklärung e. V. und beschäftigt sich als Publizist mit Grundrechtsfragen und rechtspolitischen Themen. (...)

"Das Bundesverfassungsgericht hatte 2011 gesagt, dass es eine Freiheit zur Krankheit gibt. Auf dieser Grundlage sind medizinische Zwangsbehandlungen grundsätzlich verboten."

"Die körperliche Unversehrtheit eines der höchsten Schutzgüter und steht in jedem Fall über anderen Rechten. Nach der Menschenwürde kommt im Grundgesetz an zweitwichtigster Stelle das Recht auf körperliche Unversehrtheit."

"Wenn ich meine Arbeitsstelle nicht besuchen kann, kann ich kein Geld verdienen und meine Familie nicht ernähren. Dieser Druck wird zu einer komplett unmoralischen Waffe, die eingesetzt wird, um die freie Entscheidungsmöglichkeit der Menschen de facto zu beseitigen. Das halte ich für verwerflich. Das kann ich nur mit Begriffen versehen, die man sonst nur aus dem Strafrecht kennt. Für mich hat das den Charakter einer absoluten Nötigung, einer staatlichen Nötigung."


"Mit den derzeitigen Straftatbeständen Erpressung und Nötigung in unserem Strafgesetzbuch kann man das nicht so recht fassen. Da wird man auch politisch darüber nachdenken müssen, neue oder erweiterte Straftatbestände zu fassen, die auch ein solches Verhalten unter Strafe stellen. Sonst kann man aus meiner Sicht ein derartiges Unrecht nicht hinreichend genug erfassen."

"Und am Ende müssen sich auch diese Richter für ihre Haltung verantworten. Wir hatten in Deutschland schon mal eine Situation, wo Richter Recht gesprochen haben und wir haben dann schon recht kurze Zeit später erkennen müssen, dass das, was da im Namen des Volkes geurteilt wurde, vor der Geschichte dann keinen Bestand hatte."

"Mit dem Menschenrecht ist das, was derzeit in Deutschland geschieht, nicht in Einklang zu bringen und ebenso wenig mit rechtsstaatlichen Grundsätzen. Die das mittragen, machen sich mit schuldig an Verbrechen gegen die Menschheit und nichts anderes geschieht hier."

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/debatte-um-impfpflicht-zwei-kritiker-im-interview-a3655977.html




+++ Volksaufstände erwartet: Scholz und seine Ampel-Truppe bereiten sich aufs Kriegsrecht vor!


Polizeigewerkschaftschefin fürchtet um innere Sicherheit

Neue Befehlslage: Impfverweigerern drohen harte Konsequenzen

Die ehemalige WHO-Mitarbeiterin Astrid Stuckelberger: „Die Pandemie ist so konzipiert, dass die gesamte Weltbevölkerung geimpft werden soll“ 

 



Bielefeld , Protest -Lichtermarsch -Der ZUG -Es Reicht !






"Haben die ihren Verstand verloren?" – Wagenknecht nimmt Impfpflicht-Befürworter auseinander


"Wieder einmal geht Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hart mit der bundesdeutschen Corona-Politik ins Gericht. Zum Thema Impfpflicht wird sie deutlich wie nie. So müsse eine solche Impfung vor Infektion und Weiterverbreitung schützen und alle Bürger durch die Krankheit sehr bedroht sein. Beides ist in der Coronakrise aber nicht der Fall, denn Geimpfte können nach wie vor das Virus bekommen, übertragen und auch daran sterben. Zudem ist die Erkrankung für junge Menschen beziehungsweise Kinder keine besonders große Gefahr, was sie mit den Zahlen der Toten in verschiedenen Altersgruppen belegt. Hinzu komme, dass es sich bei hier verwendeten Vakzinen um eine neue gen-basierte Impfmethode handele. Man wisse nicht, ob und welche Langzeitfolgen diese Impfungen haben und erst recht nicht, wenn man diese den Menschen immer wieder verabreicht. Verdachtsfälle von Nebenwirkungen würden nun schon überproportional beobachtet, besonders bei den jüngeren Geimpften. Sie bezeichnete deshalb eine solche Impfpflicht als "gefährlichen Unsinn".

https://de.rt.com/kurzclips/127978-haben-ihren-verstand-verloren-wagenknecht/






+++ Jonglieren mit den Intensivbetten – Wie die Grundrechte zweifelhaften Zahlen angepasst werden

Corona-Politik made in Germany: Viele Maßnahmen, aber kein Handeln

YouTube löscht Indubio Podcast mit 3 Ärzten wegen Impfkritik

Welle der Solidarität: Pathologie-Mitarbeiterin nach kritischem Video freigestellt

Tragische Häufung: Über 100 Sportler kollabierten im November – viele tot!

Die neue Corona-Mutation Omikron entlarvt die wahre Pandemie dieser Welt


Studie: Spike-Protein in Corona-Impfstoffen zerstört Immunsystem und DNA-Reparatur

WHO sieht „keinen Beweis“ dafür, dass Auffrischungsimpfungen einen „größeren Schutz“ für Gesunde bieten würden


Faktencheck: Sind die mRNA-Injektionen Impfungen oder Gentherapie?


Corona-Impfung – Beate Bahner

Weihnachtsessen unter Geimpften: Massiver Corona-Ausbruch in Oslo

Herbert Kickl: „Menschenverachtende Sündenbock-Politik“



Rathenower Mahnwache für die Freiheit






+++ Asylbewerber schlitzt Opfer in Dresden die Halsschlagader auf


Menschenrechtsbeauftragte: Donezk und Lugansk beklagen 9.000 zivile Opfer seit 2014






 

Freitag, 3. Dezember 2021

Bundeswehr soll offenbar Systemzusammenbruch verhindern

 

+++ Breaking News von Andreas Popp: Whistleblower/Insider mit Brandaktuellen Infos


Otto Schily: Allgemeine Impfpflicht ist unverantwortlich und verfassungswidrig

„In einer freiheitlich-rechtsstaatlichen Demokratie darf sich der Staat nicht anmaßen, dem einzelnen Menschen eine bestimmte ärztliche Behandlung aufzuzwingen.“ Es sei „gewissenslos, die früheren Festlegungen in einer Frage, die den Kern der Grundrechte angeht, einfach über Nacht zu Makulatur zu erklären“. Dies, schreibt der frühere Bundesinnenminister, gelte umso mehr „angesichts der Tatsache, dass es sich um neu entwickelte Impfmethoden handelt, deren Langzeitfolgen nach einem relativ kurzen Zeitabschnitt der Anwendung keineswegs abschließend verlässlich beurteilt werden können“. „Soweit mir bekannt ist, besteht durchaus Anlass zur Sorge, dass erhebliche Impfschädigungen in nicht unerheblicher Größenordnung auftreten.“...https://www.berliner-zeitung.de/news/otto-schily-allgemeine-impflicht-ist-unverantwortlich-und-verfassungswidrig-li.198254



+++ Virologen: „Geimpfte spielen eine beträchtliche Rolle bei der Ausbreitung des Virus“

Wegen Impfkritik: LMU erteilt Hausverbot für Mitarbeiterin


Risikobewertung der Corona-Impfstoffe – Dr. Wolfgang Wodarg

Tim Kellner: "allgemeine Impfpflicht Anfang 2022!"

GESETZESBRECHER stoppen! VERFASSUNGSBESCHWERDE!



Halberstadt steht auf!




Gesellschaftliche Spaltung: „Spielt nicht mit ungeimpften Kindern“- Wagenknecht kritisiert Impfdebatte

"In Deutschland gebe es jetzt die Debatte, dass Ungeimpfte dran schuld seien, dass es in den Krankenhäusern immer wieder massive Belastungen gebe. Dabei würde der seit vielen Jahren existierende Pflegenotstand wie Pflegestellen- und Bettenabbau unterdrückt. Irgendwann seien die Bedingungen in den Krankenhäusern so schlecht, dass viele Pflegekräfte die Flucht ergriffen hätten. Auch hätten wir fast 5.000 Intensivbetten weniger als noch vor einem Jahr, so Wagenknecht. Das alles sei aber nicht die Schuld der Ungeimpften. „Da macht man Leute zum Sündenbock, damit die Politik ihre eigenen Versäumnisse und Fehler kaschiert“, sagte Wagenknecht. Druck auf Ungeimpfte
Auch die Ungeimpften unter Druck zu setzen, hält die Politikerin für kontraproduktiv im Rahmen der Infektionsbekämpfung. Nach Aufhebung der Kostenfreiheit der Tests seien deren Zahlen teilweise bis zu zwei Drittel eingebrochen. Man erreiche damit aber nicht mehr Impfungen, sondern nur, dass die Ungeimpften nicht mehr in Discos oder ins Kino gingen. Sie träfen sich dann mit Gleichgesinnten zu Hause. Wagenknecht sprach auch das Problem der unbezahlten Arbeitszeit in der Quarantäne an. Das seien zwei Wochen, ein halbes Monatsgehalt, erinnert die Abgeordnete. Doch was heiße das? „Das heißt natürlich, dass jetzt niemand seinen Kumpel mehr dafür anschmiert, dass er vielleicht gestern mit ihm gefeiert hat, weil er heute vielleicht getestet wird.“ Das hieße ja, dass er ihm zumute, einen halben Monat lang kein Geld zu bekommen. So könne man aber viel schlechter Infektionsketten zurückverfolgen. „Spielt nicht mit ungeimpften Kindern“ Die ganze Debatte sei angstbesetzt, deshalb funktioniere sie ja auch, so Wagenknecht. Wenn Menschen Angst haben, würden sie eher intolerant. Sahra Wagenknecht macht sich Sorgen über die öffentliche Debatte. Es gebe eine unglaubliche Spaltung zwischen geimpft und ungeimpft. Das heize sich immer mehr auf, das gehe durch Familien und sei auch bei Kindern so: „Ich weiß von Leuten, da haben die Eltern anderer Kinder gesagt, die dürfen nicht mehr mit Ungeimpften spielen.“ Sie kenne auch Freundschaften, die daran zerbrochen seien, erklärte Sahra Wagenknecht...
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spielt-nicht-mit-ungeimpften-kindern-wagenknecht-kritisiert-impfdebatte-a3656622.html




+++ Fall für indisches Höchstgericht: Weltweit erste Impfmord-Klage gegen Bill Gates

Dr. Mike Yeadon – Die Erkenntnisse, dass 100% der Todesfälle durch den Covid-Impfstoff auf nur 5 % der produzierten Chargen zurückzuführen sind, ist beispiellos.


"Ich habe keinen Zweifel, dass das Narrativ zusammenbrechen wird. Die Frage ist nur, wann. Denn es gibt Wahrheiten, die sich nicht verbergen lassen. Menschen werden geschädigt. Das kann man nicht lange verbergen."

Anwälte: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen

Brutal: Regierung will Impfpflicht wohl per Beugehaft-Schikane durchdrücken!


Linz lässt sich nicht aufhalten




„Lügenpresse, es reicht“: Volk protestiert in Wien gegen Mainstream-Märchen

Mehr als 10.000 bei Warnstreik in ganz Österreich – Verkehrskollaps in Linz

„Raus aus dem Corona-Chaos“: FPÖ präsentiert ihren Plan-B zu „Impfungen“




+++ Ukrainischer Außenminister: EU bewilligt 31 Millionen Euro für ukrainisches Militär





 

Donnerstag, 2. Dezember 2021

Impfopfer geht an die Öffentlichkeit!

Impfopfer geht an die Öffentlichkeit, verklagt die Verantwortlichen wegen gefährlicher Körperverletzung und auf Schmerzensgeld.

"Jeder Tierversuch wäre an dieser Stelle abgebrochen worden"

Massenweise sind Menschen nach der Gen-Impfung erkrankt. Das Paul-Ehrlich-Institut meldete bis Ende September: 172.200 Verdachtsfälle von Nebenwirkungen, gut 21.000 Betroffene seien schwerwiegend erkrankt. Verdacht auf Tod durch Impfung besteht bei ca. 2.000 Todesfällen.

Viele Millionen Menschen haben sich von der herrschenden Politik erpressen lassen, sich Impfen zu lassen. Oder sind auf die große Corona- & Impfpropaganda des Systems hereingefallen. Alle die sich nicht freiheitlich und objektiv selbst über "Corona" und die Gen-Impfstoffe informierten, hatten keine Chance, der Angstkampagne nicht auf den Leim zu gehen. Das ist menschlich, und daraus kann man seine Lehre ziehen.

Das wichtigste ist jetzt Geschlossenheit! Das Volk muss zusammenhalten und dem Corona-Regime mit seinem Impffaschismus, das Handwerk legen!



Wir sind das Volk!


Freedom March Freiberg, Germany 🇩🇪



 

+++ Einschränkungen für Ungeimpfte: Diese Corona-Regeln gelten künftig bundesweit - Allgemeine Impfpflicht könnte ab Februar 2022 „greifen“


„Impfpflicht ist unverantwortlich und verfassungswidrig“

(...)

Mit dem Mitgründer der Grünen und früheren Bundesinnenminister Otto Schily schaltet sich neben Oskar Lafontaine ein politisches Schwergewicht mit harschen Worten in die immer lauter werdende Debatte um eine Impfpflicht ein.

An der Einführung einer Impfpflicht scheint trotz der zunehmenden Impfdurchbrüche und steigenden Zahlen von Geimpften auf den Intensivstationen kein Weg mehr vorbeizugehen. Im „Instrumentenkasten“ der Politik zählt sie als Patentlösung zur Überwindung der Coronakrise.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat ein Gutachten bei der Kanzlei Oppenländer beauftragt, aus dem die „Frankfurter Allgemeine“ so zitiert: „Eine allgemeine Impfpflicht kann verfassungsrechtlich zulässig eingeführt werden. Der Bund hat hierfür die Gesetzgebungskompetenz.“ Es dürfe aber kein Impfzwang eingeführt werden und es müsse Ausnahmen von der Impfpflicht geben.

Ein Verstoß könne mit Bußgeldern bis zu 2.500 Euro bestraft werden. Derweil drohte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) im Gespräch mit dem „Handelsblatt“ Impfverweigerern mit Bußgeld und Ausschluss vom Arbeitsplatz. Die Alternative zur Impfpflicht sei „ein Zustand, den wir alle als unerträglich ansehen“.

Grundlegend anders sieht dies Otto Schily in einem Gastbeitrag für „Die Welt“. „Nicht einmal in der sonst so vehement als autoritär gescholtenen Volksrepublik China besteht eine allgemeine Impfpflicht“, poltert der 89 Jahre alte Jurist, der von 1988 bis 2005 Bundesinnenminister war. Er sieht sich nicht als Impfgegner, ist bereits dreimal geimpft und empfiehlt die Impfung besonders vulnerablen Menschen. Eine allgemeine Impfpflicht hält er jedoch für „unverantwortlich und schlicht verfassungswidrig.“


Langzeitfolgen können keineswegs abschließend verlässlich beurteilt werden

„In einer spannungsreichen Zeit, in der es in besonderem Maße darauf ankommt, das Vertrauen in die demokratischen Entscheidungsprozesse zu festigen, ist es gewissenlos, die früheren Festlegungen in einer Frage, die den Kern der Grundrechte angeht, einfach über Nacht zu Makulatur zu erklären“, spricht Schily Klartext.

In einer freiheitlich-rechtsstaatlichen Demokratie dürfe sich der Staat nicht anmaßen, dem einzelnen Menschen eine bestimmte ärztliche Behandlung aufzuzwingen. „Das gilt umso mehr angesichts der Tatsache, dass es sich um neu entwickelte Impfmethoden handelt, deren Langzeitfolgen nach einem relativ kurzen Zeitabschnitt der Anwendung keineswegs abschließend verlässlich beurteilt werden können.“

Das Polit-Urgestein, das im November 1989 von den Grünen zur SPD wechselte, kennt nach eigenem Bekunden eine „nicht geringe Zahl von Menschen“, die durch gesunde Lebensführung und Achtsamkeit allenfalls asymptomatisch an Covid-19 erkrankt seien und das, obwohl sie nicht geimpft seien und mit vielen potenziellen Virenträgern in Kontakt kämen. „Dass es Menschen dieses Profils in durchaus großer Zahl in Deutschland gibt, bleibt leider von der Politik und der Mehrheit der unterschiedlichen Experten unbeachtet“, so Schily.


„Allgemeine Impfpflicht verstärkt die Spaltungstendenzen bis hin zu Gewaltausbrüchen“

Bedenke man, dass immerhin knapp 30 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland bisher nicht geimpft, aber ein Großteil davon gleichwohl nicht schwerwiegend erkrankt sei, sei es doch mindestens einer Überprüfung wert, in welchem Ausmaß das Salutogenese-Modell bei der Abwehr einer Erkrankung an Covid-19 erfolgreich sein könne.

Im Gegensatz zum pathogenetischen Konzept, in dem sich alles um das Management von Krankheiten dreht, beschäftigt sich die Salutogenese mit der Frage, was Menschen in die Lage versetzt, besser mit Krankheiten umzugehen und diese zu überwinden.

Der Begründer der Salutogenese, Aaron Antonowski, hat dies an israelischen Frauen untersucht, die das KZ überlebt hatten. Er stellte fest, dass es im Wesentlichen drei Faktoren sind, die sich auswirkten: ob Menschen verstehen, was mit ihren passiert, ob sie das Gefühl haben, zumindest zu einem gewissen Grad handlungsfähig zu bleiben und ob sie einen Sinn in ihrer Existenz sehen. Das sind wichtige Bestandteile der Resilienz.

Auch die von immer mehr politischen Akteuren geforderte Impfung von Kindern sieht Schily kritisch: „Soweit mir bekannt ist, besteht durchaus Anlass zur Sorge, dass erhebliche Impfschädigungen in nicht unerheblicher Größenordnung auftreten.“ Zugleich geht er auf die unübersehbare Spaltung der Gesellschaft ein. Eine allgemeine Impfpflicht werde die schon jetzt erkennbaren Spaltungstendenzen in der Gesellschaft auf hochgefährliche Weise verstärken bis hin zu Gewaltausbrüchen. Das sei nicht zu verantworten.

Und schließlich stellt sich der Ex-Innenminister eine Frage, die sich die derzeit Verantwortlichen ins Gebetsbuch schreiben sollten: „Zu Recht wird von denen, die in der Politik noch einen kühlen Kopf bewahren, vor allem die Frage gestellt, wie eigentlich eine allgemeine Impfpflicht durchgesetzt werden soll? Will man etwa den wahnsinnig gewordenen Juristen folgen, die allen Ernstes Freiheitsstrafen für Impfunwillige für gerechtfertigt halten? Sind dafür vielleicht die ‚schöneren Gefängnisse‘ gedacht, die der sich neu formierende Berliner Senat bauen will?“

(...)

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/impfpflicht-ist-unverantwortlich-und-verfassungswidrig-a3657506.html

 


Aufstand wegen geplanter Körperverletzung am Volk!

 +++ Alle 6 Monate in die Nadel: Scholz will Zwangs-Spritze spätestens ab März

Weil kündigt im Fall einer Impfpflicht 2G am Arbeitsplatz an


Viele Politiker werden sich vor dem Völkergericht verantworten müssen!

In erster Linie will die herrschende Politik den souveränen Menschen das Rückgrat brechen. Zudem will man den wachen Volksteil zum Impfen zwingen, um den Vertrauensverlust des naiven Volksteils aufzuhalten. Denn wenn die Politakteure zugeben würden, daß die Gen-Impfstoffe kaum schützen und auch nicht sicher sind, würden sie das Vertrauen beim gesamten Volk verlieren.


+++ Neue Studie in The Lancet zeigt: Massenimpfung kann Covid-Übertragungsraten nicht aufhalten

STIKO-Chef würde eigene Kinder nicht gegen Corona impfen lassen

Impfen und Faschismus - Von Markus Fiedler


Völkermord in Europa!

+++ Von der Leyen erwägt EU-weite Impfpflicht

Immer mehr EU-Länder wollen Bürger, die den COVID-19-Impfstoff verweigern, mit Geld- und Haftstrafen bestrafen


Warum schützt der Verfassungsschutz nicht das Grundgesetz, sondern die, die gegen das Grundgesetz verstoßen?


Saalfeld 01.12.2021 Berichterstattung (gemäß des Grundgesetzes Art. 5



+++ Das Volk steht wieder auf!

Das Volk kann sich nur noch durch eine Revolution retten!

"Ohne Umsturz und Revolution erreichen wir hier keinen Kurswechsel mehr."

Österreich ist aufgestanden! Zig-Tausende versammeln sich in den Landeshauptstädten

Warn-Streik: Riesige Demozüge in Wien, Linz und Graz

ÖVP-Politiker rechnet mit Partei ab und tritt aus: Impfpflicht wird scheitern!




Nicht geimpfte werden wieder vom täglichen Leben ausgeschlossen, Maximilian Krah, AfD



+++ Fünfmal mehr Tote durch Corona-Spritze als durch Covid-19 bei über 65-Jährigen

Jeden Tag verfällt mein Körper etwas mehr. Dieser Mann warnt vor der Covid-Impfung 

„Kopflos und gefährlich“ – Sahra Wagenknecht kritisiert Scholz‘ Aussage über Impfpflicht

Lockdown verhinderte, dass bis zu 740.000 dringende Krebsbehandlung durchgeführt werden konnten

SchrangTV: Die Lüge hinter der Booster-Impfung

Nach Kritik: Berliner Kette beendet Aktion "Gratis-Kaffee für Ungeimpfte"

Iraner vergewaltigt Frau über Shisha-Bar

Russisches Außenministerium: Die Hälfte der ukrainischen Armee ist jetzt im Donbass stationiert




Mittwoch, 1. Dezember 2021

Schande für Deutschland: Zwangsimpfungen im neuen Faschismus? Staatsrechtler: Die Impfpflicht ist grob verfassungswidrig!

Prof. Schachtschneider erwartet, daß das BVerfG eine Impfpflicht nicht durchgehen läßt.

+++ Scholz will Impfpflicht für Alle spätestens im März


Bund und Länder wollen am Donnerstag über Impfpflicht beschließen

Impfzwang kommt: So logen die Politiker

Regierung und Bundesländer planen Verschärfung der Corona-Regeln

 

Eine Impfpflicht wäre kriminell und Grundgesetzwidrig!

Der neue Faschismus live: Ungeimpfte Menschen werden gejagt und bestraft

+++ Erste Rufe nach Isolation Ungeimpfter: Selbst Terroristen werden in Deutschland besser behandelt



Immer deutlicher zeigt sich der menschenverachtende Charakter der derzeitigen Kampagne — niemand wird später behaupten können, er hätte nichts gewusst

"Auf Ungeimpfte mit dem Finger zeigen? Ungeimpfte nicht mehr ärztlich behandeln? Nicht mehr mit Ungeimpften arbeiten? Ungeimpftenfreie Kinos und Restaurants? Für die Diskriminierungslust der Mehrheitsgesellschaft scheint es derzeit keine Haltelinie mehr zu geben. All diese menschenverachtenden Äußerungen sind gut dokumentiert. Sie werden offensiv über die Medien verbreitet. Das heißt aber auch: Es gibt keine Entschuldigung mehr dafür, wegzuschauen oder mit dem System der Impfapartheid zu kooperieren. Es scheint aber: Je mehr sich die Untauglichkeit der „erlösenden“ Gen-Spritze erweist, desto mehr steigern sich die Hundertprozentigen, in ihrem Abwehrkampf gegen die Wahrheit, in einen feindseligen Furor hinein. Die Mehrheitsgesellschaft rennt sehenden Auges in eine erneute, große historische Schuld hinein. Nicht nur Menschen, die auf ihrem körperlichen Selbstbestimmungsrecht beharren, kommen dabei unter die Räder — auch Kinder, Alte und andere Schwächere der Gesellschaft. Das Schweigen der Künstler, speziell derer, die sich früher gern einen rebellischen Anstrich gegeben haben, schreit mittlerweile zum Himmel...https://www.rubikon.news/artikel/der-deutsche-impf-herbst



Impfpflicht und Impfzwang gegen Corona – Über Deutschlands Umgang mit der Kaste der "Unberührbaren"



Alice Weidel/Tino Chrupalla: Scholz spaltet mit Forderung nach Impfpflicht das Land

Alice Weidel: "Olaf Scholz überschreitet eine Grenze. Seine Forderung nach einer Impfpflicht ist ein Angriff der Regierung auf das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit. Für eine verpflichtende Impfung aller Bürger mit den nach wie vor nur bedingt zugelassenen Covid-19-Impfstoffen gibt es weder eine zwingende medizinische Begründung, noch ist eine solche Impfpflicht verhältnismäßig. Impfungen, die keine dauerhafte sterile Immunität zur Folge haben, dienen allein dem Eigenschutz, deswegen muss die Entscheidung darüber auch der Eigenverantwortung des einzelnen Bürgers überlassen bleiben."

Tino Chrupalla: "Der Ruf nach einem generellen Impfzwang soll offenkundig die Schuld für falsche Corona-Politik und gebrochene Versprechen im Zusammenhang mit der Impfkampagne auf die Bürger abwälzen. Den Pflegenotstand hat aber die Politik zu verantworten und nicht jene Bürger, die sich gegen eine Corona-Impfung entscheiden. Die maßlose und unverantwortliche Stimmungsmache gegen ungeimpfte Mitbürger hat unsere Gesellschaft schon jetzt tief zerrissen. Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz riskiert die endgültige Spaltung des Landes, wenn er an dieser gefährlichen und verfassungsrechtlich bedenklichen Forderung festhält. Offenbar betrachtet Herr Scholz die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts als Freifahrtschein."
https://www.presseportal.de/pm/130241/5087122


Karlsruhe weist Verfassungsbeschwerden gegen Bundesnotbremse zurück


Björn Höcke: „Heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ist enttäuschend! (...) Die vom Gericht zur Rechtfertigung der Maßnahmen besonders betonte zeitlich und örtlich beschränkte Geltung sowie des damaligen Kenntnisstands lassen zumindest eine Resthoffnung, dass eine bundesweite Impfpflicht ebenso wenig durchgewinkt würde wie den derzeitigen unlogischen und auch wissenschaftlichen Verhältnissen widersprechenden Maßnahmen.“


Falls das BVerfG eine Impfpflicht doch durchgehen läßt, wird ein Bürgerkrieg nicht mehr zu verhindern sein.

Wir sind das Volk!


Viele Hundert, möglicherweise auch 1000, marschieren durch Freiberg



+++ Demonstration gegen Corona-Maßnahmen in Chemnitz: Polizei löst Gegendemo auf


Auch in Erfurt gehen die Menschen ENDLICH wieder auf die Straße



+++ Proteste im Nordosten und Thüringen gegen Corona-Maßnahmen


Montagsdemo Königs Wusterhausen - 29.11.2021





WARN-STREIK am 1.12.: Statt Arbeiten und Konsumieren – Demonstrieren!

"Mehr als zwei Millionen Österreicher sind ungeimpft. Sie wollten sich die gefährlichen Genspritzen bisher trotz aller Regierungs-Propaganda nicht verpassen lassen. Jetzt sollen sie mit vollkommen irrwitzigen Strafen dazu gezwungen werden. 14.400 Euro jährlich will die Regierung den Gegnern der staatlichen Zwangsimpfung abverlangen. Zahlreiche Initiativen rufen deswegen zum morgigen WARN-STREIK auf. Er soll zeigen: Ohne uns liegt das System lahm! Zu Recht: Alleine in Vorarlberg wollen 150 Lehrer bei Einführung der Impfpflicht kündigen. Wochenblick zeigt, was beim WARN-STREIK gegen die CORONA-DIKTATUR passieren wird...
https://www.wochenblick.at/%e2%9d%8c-warn-streik-am-1-12-statt-arbeiten-und-konsumieren-demonstrieren/



+++ Haimbuchner strebt Zulassung von Eilverfahren gegen Impfpflicht beim VfGH an
 
Österreich vor "Impfstreik" – FPÖ-Chef ruft zur Unterstützung gegen "totalitären Irrweg" auf

Unternehmer stehen auf: „Jetzt gilt es für die Freiheit zu kämpfen!“

Corona-Diktatur: Gesetz zum Impfzwang – 14.400 Euro Strafe jährlich


Widerstand lohnt sich: Frankreich „verschiebt“ Corona-Impfzwang in karibischen Überseegebieten




Aufklärung gibt Martin Sichert Mitglied des Deutschen Bundestages



+++ Die AfD als Feind

Koalitionsvertrag der Ampel – Ein Fortschritt zum Fürchten!

Koalitionsvertrag, Außenpolitik: Falsche Moral und Weltmachtanspruch

Immer mehr Vergewaltigungen in NRW

Bilder von der weißrussisch-polnischen Grenze, die in Deutschland nicht gezeigt werden

Nicht schnell genug in Deutschland: 100 Migranten zertrümmern polnische Unterkunft



Renommierte Kardiologen-Zeitschrift veröffentlicht Studie: doppeltes Herzinfarktrisiko nach Moderna und Pfizer-Impfungen

"Eine in der renommierten Kardiologen-Zeitschrift „Circulation“ veröffentlichte Studie zeigt, dass nach Moderna und Pfizer Impfungen das Herzinfarktrisiko zwischen 28 und 97 Jahren sich mehr als verdoppelt...https://unser-mitteleuropa.com/renommierte-kardiologen-zeitschrift-veroeffentlicht-studie-doppeltes-herzinfarktrisiko-nach-moderna-und-pfizer-impfungen/


+++ Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften

Deutsche Statistiker kommen in Deutschland zu demselben Ergebnis wie die britische Gesundheitsbehörde: es ist eine Pandemie der Geimpften

„Das Narrativ wird zusammenbrechen“

Exklusiv: 49-Jähriger, der COVID überlebte, stirbt nach zweiter Moderna-Spritze, weil er gezwungen wurde, sich impfen zu lassen, um auf der Liste für eine Lungentransplantation zu bleiben


Studie in The Lancet: Die Mehrheit der derzeit Infizierten und Toten in Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Israel und den USA ist vollständig geimpft

Reiner Füllmich zu Gast beim Start von „Nürnberg 2.0“ in Polen




 

Dienstag, 30. November 2021

NEIN zur rechtswidrigen Impfpflicht!

 

Änderung des IfSG und Impfpflicht


.


Kommentar zur Corona Impfpflicht


.


Ulrich Siegmund - zur Impfpflicht


.


Ulrike Guérot zur Impfpflicht


.


NEIN zur Impfpflicht - wehren wir uns!  

 

 

 

Die Würde des Menschen ist unantastbar! Gerade Politiker sollten sich an Gesetze halten!

 GG Art 1 "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt."

Günther sollte sich besser an geltendes Recht halten und aufpassen, daß er nicht wegen menschenverachtender Äußerungen und Handlungen verurteilt wird:
Günther will, dass Ungeimpfte keine Kontakte mehr haben: "Ich finde, dass sich Ungeimpfte gar nicht treffen sollten in diesen Zeiten, um das Virus nicht weiterzuverbreiten"

 

 Europarat: „Es ist sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung NICHT verpflichtend ist, und dass niemand politisch, gesellschaftlich oder anderweitig unter Druck gesetzt wird, sich impfen zu lassen, wenn er dies nicht selbst möchte“.


+++ Reiner Füllmich: Ende des Jahres wird es ein internationales Tribunal geben

Impfpflicht und Impfzwang gegen Corona – Über Deutschlands Umgang mit der Kaste der "Unberührbaren"

Wie der Testzwang für Ungeimpfte Statistiken verzerrt – Zahlenspielereien in der ARD



Geimpfte spielen „relevante“ Rolle bei Corona-Übertragung





+++ Tod nach Impfung: 15-Jährige aus Hollfeld verstorben
- Stand der Ermittlungen

Impf-Experte Vanden Bossche warnt: So gefährlich sind Kinder- und Booster-Impfungen!


Gesundheitsexperte über Impfpflicht für Kinder, Ethik und natürliche Immunität

Impfung von Kindern – Ein Riss geht durch unser Land

Die Impfpflicht ab 1. Februar: FPÖ aus Beratungen ausgeschlossen

Österreichs Impfzwang verstößt gegen internationales Recht



Chemnitz, Sachsen, Deutschland, Germany, Hunterte demonstrieren trotz Verbot.





+++ Trotz Pandemie: Intensivbetten in Bayern deutlich reduziert

Impfopfer berichten über unerwünschte Reaktionen und den Verlust geliebter Menschen

Novartis Onkologie-Chefin warnt vor Krebs-Pandemie

Kamerun: Kräuter statt Corona-Impfung

Was die Mainstream-Medien über den tatsächlichen Ursprung der Omicron-Variante verschweigen

RUBIKON: Im Gespräch: „Inszenierter Notstand“ (Tom Lausen, Walter van Rossum und Wolfgang Wodarg)


Neuer Corona-Krisenstab soll Ministerpräsidenten-Runden ersetzen

Afrikaner vergewaltigt 20-Jährigen in Wetzlar



Schneeberg - Montagsspaziergang am 29.11.2021



 
+++ Höhere Energie-, Dünger- und Rohstoffpreise werden auch 2022 Lebensmittel deutlich teurer machen

Totalüberwachung durch die EU: Private Chats werden ausgelesen