Donnerstag, 15. Juni 2017

Die BRD hat aus Deutschland den wilden Westen gemacht




Die Politik der Globalisierung mit ihren offenen Grenzen, lässt die Kriminalität in Deutschland seit Jahren ansteigen. Es vergeht kein Tag, wo es nicht zu Vergewaltigungen, Raubüberfällen, Einbrüchen und Anschläge auf politische Gruppen kommt. Und auch Meldungen über Schießereien und Messerstechereien häufen sich, als jüngstes Beispiel diese:

Vier Verletzte bei Schießerei im Ruhrgebiet

Schüsse in München - Mehrere Verletzte - Eine Festnahme


Zahl der Zugewanderten nach Deutschland auf Höchststand – Größte Gruppe aus der EU

Vaclav Klaus fordert Tschechiens EU-Austritt

Polen will Migrationsweigerung im Europäischen Gerichtshof verfechten

Zurück zur Vernunft: Nennen wir die Dinge doch beim Namen!

Pseudo-Rebellen: Die Toten Hosen mit 70.000 Euro gefördert

Innenminister stimmen Überwachung von WhatsApp zu

Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Kaum Chancen für Wahrheitsminister Maas

Ratlos im Neuland: Merkel-Regime fordert weltweite Regulierung des Internet



Französinnen singen - MERKEL MUSS WEG ! ( Les Brigandes ) 




Globaler Friedensindex 2017: Die gewalttätigsten Länder der Welt sind alle Opfer von US-Intervention

USA richten zweiten Militärstützpunkt in Syrien ein - Opposition

Von der Leyen: Die EU braucht eine eigene Armee um in Afrika Krieg führen zu können

RT: Russische UN-Vertreter geben Pressekonferenz zur Lage in Aleppo

„Zwei Bedrohungen für Russland“ – Putin: Wir müssen reagieren

US-Regisseur Stone: „Russische Bedrohung“ wird künstlich geschürt

„Grob, dafür effektiv“ – Putin: Nato-Vorgehen vor Russlands Grenzen wird erwidert

Putin erläutert: Worauf US-Politik in der Ukraine abzielt

Putin benennt das Problem der Opposition in Russland

Wladimir Putin stellt sich den Fragen der Bevölkerung der Russischen Föderation

Kehrt bald westliche Demokratie in Russland ein? - Putin: unmöglich



Jo Conrad von Bewußt TV zu Gast im ddb Radio in der Sendung der Verfassunggebenden Versammlung





+++ Hochhausbrand in London: Opferzahl auf zwölf gestiegen - Polizei