Samstag, 15. April 2017

Wie lange reden die Leute noch um den heißen Brei?


Der Knackpunkt der ewig politischen Diskussion, liegt in der Existenz der deutschen Parteien.

Es klingt unglaublich, doch es ist reiner Wein, ein Volk kann seine Parteien absetzen, weil nichts über dem Volk steht. Ein Volk kann seine Parteien absetzen und ihnen die Macht entziehen, denn alle Macht geht vom Volke aus. Das Völkerrecht ist das höchste juristische Recht, was weltweit bis in alle Ewigkeit gilt.

Auch das deutsche Volk kann seine Parteien absetzen, weil die Parteien durchweg als Vertreter des Volkes mit ihrer Sicherheits- Friedens- und Wohlstands-Politik, auf ganzer Strecke versagt haben.

Es ist sogar höchste Zeit, daß das deutsche Volk seine Parteien entmachtet, denn diese haben mit ihrer Politik, nicht nur Inkompetenz bewiesen. Es wurde gar bewusste Verantwortungslosigkeit als auch Böswilligkeit an den Tag gebracht.

Das Deutschland nicht zu den sichersten und friedlichsten Ländern der Erde zählt,


das hat die deutsche Volksgemeinschaft ihren Parteien zu verdanken, welche sie sich aus unerklärlichen Gründen bis heute hält.

Die Sicherheit, der Frieden und der Wohlstand für die deutsche Bevölkerung, werden vom deutschen Parteienkartell bedroht. Die Parteien spielen der Bevölkerung seit vielen Jahren einen vor, sich vorgeblich für das Volk einzusetzen. Tatsächlich arbeiten die Parteien überwiegend für globale und eigene Interessen. Doch am meisten arbeiten sie, gegen jeden gesunden Menschenverstand.



Kommt in der Bevölkerung Unzufriedenheit auf, werden katastrophale Zustände von den Parteien verschleiert oder scheibchenweise verbessern. Teilweise werden Symptome bekämpft, wahre Ursachen werden über ewige Diskussionen hinweg, ignoriert oder kaschiert, weil diese nicht Systemkonform sind. 


Um dies zu erkennen, braucht man kein Politstudium absolvieren. Und wer tatsächlich nach politisch positiven Veränderungen strebt, der kommt an dem "Parteiengrundübel" einfach nicht vorbei, für den gehört die Thematik auf Seite Eins. Denn anders ist in diesem Land, weder Sicherheit noch Frieden, Freiheit und Wohlstand für alle zu realisieren.

Wenn ein Mensch von Natur aus, nicht nach Macht, Ruhm und Geld strebt, sondern nach Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden, so meint er diese Zeilen auch ehrlich. Hinter diesen Worten steckt auch keine Böswilligkeit, diese Worte sind nur Erkenntnisse, zu denen man gelangt, wenn man die Parteienbanden ganz unabhängig über Jahre betrachtet. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn wir über deutsche Parteien reden, denn dahinter verbergen sich ganz gewöhnliche kriminelle Vereine, welche medial aufbläht werden, um die Bevölkerung zu täuschen und weiter als moderne Sklaven zu halten.




Eilt ! Deutschland aufwachen! [Verfassunggebende Versammlung] Verbreiten erwünscht!



Und eines ist sicher, die Menschen der Verfassunggebenden Versammlung verfolgen keinerlei böse Absichten. Doch sie haben Großes vor und wenn dies gelingt, dann können die Menschen in ihrem Paradies leben - wenn sie es pflegen.


Verfassunggebende Versammlung: "Die Parteien sind Vereine, welche allerdings nicht haften. Die Politiker sind Vereinsmitglieder und werden von den Besitzern der BRD bezahlt. Die Wahlen sind keine Wahlen, sondern nur zur Legitimation des Unternehmens durch die Teilnahme eingeführt worden. Wer wählt, der unterstützt ein Wirtschaftsunternehmen in seinen illegalen Geschäftsabsichten. Bewirken oder verändern können wir in der BRD damit nichts. Die Strukturen bleiben immer und schützen sich selbst – schon aufgefallen? Der „Bund“ ist der Bund der Parteien, sonst nichts. Wir Menschen sind in dieser Wirtschaftsordnung zu rechtlosen Konsumrobotern degradiert."

„Die Parteien müssen von uns daran erinnert werden, dass sie laut Grundgesetz (Artikel 21 GG) NUR bei der politischen Willensbildung des Volkes mitwirken dürfen. WIR sind der SOUVERÄN (Artikel 20 GG). Das heißt das oberste Staatsorgan. WIR sind berechtigt, unsere gesellschaftlichen Rahmenbedingungen selbst zu bestimmen. Das Recht auf Selbstbestimmung ist ein in den beiden UN-Menschenrechtspakten festgeschriebenes Naturrecht eines jeden Volkes: „(1) Alle Völker haben das Recht auf SELBSTBESTIMMUNG. Kraft dieses Rechts entscheiden sie FREI über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung.“ Das Völkerrecht ist ein Bestandteil des Grundgesetzes und geht den Gesetzen der BRD vor. Artikel 25 GG.“





Eine wichtige Mitteilung an alle die noch BRD Parteien wählen!