Woher soll die Lösung kommen, wenn die Regierungen korrupt und die Massen degeneriert und erschlafft sind? Die Antwort ist einfach: Nur wenn genug Menschen den Mut haben, sich entschlossen für das Gemeinwohl einzusetzen, kann verhindert werden, daß die Zivilisation gegen die Wand fährt. Dies erfordert jedoch eine Zivilcourage, die nur aus einem erhabenen Menschenbild kommen kann. Es ist schön und ermutigend, daß es diese Menschen gibt, die für eine bessere, gerechtere und gesündere Welt bereit sind, auch Unannehmlichkeiten und Widerstände in Kauf zu nehmen. Danke all den guten Geistern.“...
Friedrich von Schiller

Sonntag, 6. November 2016

Ist das so schlimm, sich für das Gute einzusetzen?

Wenn jemand sagt, ich sei ein Träumer, dann stimmt das. Weil mein Traum eine Menschheit ist, die ohne Gier, Ausbeutung, Elend, Gewalt, Neid, Hass, Lug und Trug zusammen in Frieden lebt. Das Alpträume täglich die Realität sind, liegt nur an den Unmenschen, die von der Menschheit in die Schranken gewiesen werden müssen.

Wenn jemand sagt, ich sei ein "Rechter", dann stimmt das nicht, weil ich schon immer parteilos bin und noch nie einer rechten Gruppe angehörte. Ich setzte mich nur für die Rechte der Menschen ein.

Wenn jemand sagt, ich erkenne die BRD nicht als Staat an, ist das so nicht richtig, ich erkenne sie sehr wohl als ein sehr merkwürdiges Staatsgebilde an. Ich kann sie nur nicht ernst nehmen, weil ein Staat eigentlich ein Völkerrechtssubjekt ist und vom Volk organisiert wird.

Wenn jemand sagt, ich sei ein "Reichsbürger", hat er den Überblick verloren oder möchte gern gegen mich hetzen. Ich bin ein freier Mensch, dessen staatliche Identität auf sächsischer Abstammung beruht.

Wenn jemand sagt, ich sei gegen Ausländer, dann liegt er völlig falsch. Weil Ausländer zu meinen besten Freunden gehören.

Wenn jemand sagt, ich rufe zur Revolution auf, dann stimmt das, weil ich gern zu Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit aufrufe. Und ich finde, dies sollten alle Menschen tun die noch Anstand, Zivilcourage und Gerechtigkeitssinn besitzen.



Kontakt: realitaet@t-online.de