Woher soll die Lösung kommen, wenn die Regierungen korrupt und die Massen degeneriert und erschlafft sind? Die Antwort ist einfach: Nur wenn genug Menschen den Mut haben, sich entschlossen für das Gemeinwohl einzusetzen, kann verhindert werden, daß die Zivilisation gegen die Wand fährt. Dies erfordert jedoch eine Zivilcourage, die nur aus einem erhabenen Menschenbild kommen kann. Es ist schön und ermutigend, daß es diese Menschen gibt, die für eine bessere, gerechtere und gesündere Welt bereit sind, auch Unannehmlichkeiten und Widerstände in Kauf zu nehmen. Danke all den guten Geistern.“...
Friedrich von Schiller

Dienstag, 16. Mai 2017

"Die Wahrscheinlichkeit eines „Großkrieges“ bewerte ich als ziemlich hoch"


So der russische Science-Fiction-Autor Lukjanenko.




Hier ein Ausschnitt aus dem Sputnikartikel:

(...)

Sergej Lukjanenko:

Die Wahrscheinlichkeit eines „Großkrieges“ bewerte ich als ziemlich hoch. Erstens haben sich leider sehr viele verschiedenste Wiedersprüche in der Welt angehäuft. Jemand könnte einen ‚Großkrieg‘ für einen logischsten Weg halten, um diese Widersprüche zu lösen. Zweitens haben die Großmächte (darunter auch die USA, Russland, China, Deutschland, Großbritannien und so weiter) jene Erinnerung an die Schrecken des Krieges verloren, die während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein Abschreckungs-Faktor war. Drittens gibt es mittlerweile ziemlich viele Kräfte (sowohl staatlich als auch anti- und quasistaatlich), die an einem globalen Krieg interessiert wären, um ihre Interessen wahrzunehmen und die bestehende Weltordnung zu zerstören. Zu diesen Kräften zählt vor allem der internationale Terrorismus.

Ich würde von einem „mosaikartigen Krieg“ oder von „mosaikartigen Kampfhandlungen“ sprechen. Es wäre etwa durchaus möglich, dass zwei Drittel Europas oder zwei Drittel des Nahen Ostens in Flammen stehen würden, während in nicht betroffenen Enklaven ein durchaus friedliches Leben weiter gehen würde, und zwar sogar im betonten Wohlstand (…) Der Einsatz von Massenvernichtungswaffen wäre praktisch unvermeidlich – zumindest auf Ebene von Dirty Bombs, selbstgebastelten Kampfstoffen, Angriffen auf strategische Infrastruktur-Anlagen wie Staudämme, Atomkraftwerke, Chemiefabriken.

Kirill Benediktow:

Die Wahrscheinlichkeit einer „Großkrieges“ im nächsten Jahrzehnt betrachte ich leider als ziemlich hoch (…) Er würde erstens aus der zunehmenden Konkurrenz um die Ressourcen resultieren...

(...)
https://de.sputniknews.com/panorama/20170515315761990-dritter-weltkrieg-aus-der-sicht-der-russischen-sci-fi-autoren/






Neustart mit Russland? – Tillerson macht sich keine Illusionen

Plant Washington einen Atom-Erstschlag?

Putin macht USA für weltweite Hacker-Attacke verantwortlich

Putin warnt vor Bumerang-Effekt von Cyber-Viren – speziell US-Geheimdienst

Live aus China: Wladimir Putin gibt Pressekonferenz auf Forum „Ein Gürtel, eine Straße“

Bilder aus Nordkorea die du so noch nie gesehen hast! North Korea you've never seen before

So sprachen Lawrow und Trump über Syrien




Tag der Kriegsdienstverweigerung – „Nein! Wir wollen keinen Krieg!“

Wahrsager-König schockt mit Vorhersagen für 2017

Maas’ Zensurgesetz soll morgen klammheimlich durchgepeitscht werden