Mittwoch, 1. Februar 2017

Nicht wundern, nur staunen und aktiv werden


Der Ansatz der VV ist vorbildlich, nur auf der Basis läuft das Kind nicht. Es kommt nicht voran, weil zu oft der zweite Schritt vor dem ersten gemacht wurde. Zu wenige, haben zu viel beschlossen. Und weil auf diese Art die Demokratie auf der Strecke bleibt, will sich die Demokratie im neuen Völkerrechtssubjekt gar nicht erst strecken und somit bleibt das ganze Ding stecken. Reformieren, kapitulieren oder neues ausprobieren?

Nur haben wir keine Zeit zu verlieren! Verschiedene politische Lager müssen an einen Tisch, Parteien verbieten kann man noch nicht. Nicht teilen und herrschen lassen. Man muss zusammenfinden, koste es, was es wolle. Denn der deutsche Konzens muss gefunden werden, bevor alle auf der Strecke bleiben. Freie Volksvertreter müssen unter das Volk, damit eine Friedens - und Freiheitsbewegung das deutsche Volk ins rollen bringt. Dafür brauchen wir keinen Trump, keine AfD und kein Reich, nur wirklich freie Medien, die wir selbst sind. Volksabstimmungen müssen durchgezogen werden, zum Gemeinwohl des deutschen Volkes. Wohlstand und Frieden wollen alle, also auf "Volle Kanne"!


"Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen! " - Xavier Naidoo